Liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen,

offiziell ist die Zahl im Ostallgäu größer 100 Infektionen erreicht und das Landratsamt hat diverse Regelungen in Kraft gesetzt.

Leider ist alles erreichte, erstmal wieder der steigenden Zahl der Infektion der Pandemie untergeordnet! Die Lage ist ernst aber wir können alle durch unser Verhalten dazu beitragen, dass sie sich wieder entspannen wird!

Seit Sonntag d. 25.10.2020 ist lt.  RKI der Wert leider schon größer als 100! Ampel also dunkelrot!

 Folgende Reaktion der Bogenabteilungsleitung auf das aktuelle Geschehen:

  • Das Kinder und Anfängertraining ist bis auf weiteres ausgesetzt
  • Die max. Personenanzahl im Bogenbunker ist auf 10 begrenzt
  • Es gilt eine generelle Maskenpflicht. Die Maske darf nur beim Schießen abgenommen werden
  • Ob der Schnupperkurs am 13.11.2020 stattfinden kann wird nach aktuelle Lage noch entschieden
  • Für Don Bosco Kurs erfolgt ebenfalls eine Beurteilung ob dieser weiter stattfinden kann. (Bis auf weiteres ausgesetzt zunächst bis zu den Herbstferien)
  • Ob der Jedermann-Lehrgang am 28.11.2020 stattfinden kann, wird nach dann der aktuell herrschenden Lage noch entschieden
  • Ebenso gilt es für die Kaderlehrgänge in Obergünzburg
  • Es gelten die bekannten Hygiene/Abstandsregelungen, die im Bogenbunker und auf der Homepage zu finden sind.
  • Übergeordnet sind die Anordnungen der Regierung, des Landratsamt die zu beachten sind!

Bei der Anzahl von größer/gleich 50 sind Kurse nicht mehr durchführbar.

Bitte informiert Euch in der Presse, auf unserer Homepage, in unsere Bogeninfo und auch per Mail könnt ich mich bei Fragen direkt erreichen!

Hoffen wir das sich die Lage durch das verantwortungsvolle Verhalten aller bald wieder ein bisschen entspannt.

Wir melden uns sobald sich wieder etwas für unser Sport ändert!

Bleibt gesund und haltet Euch bitte an die gültigen Regelungen, damit wir wieder von den hohen Zahlen runterkommen!!!

Danke

Regina, Stephan und Alex